Aktuelles Über Uns Informationen Technik Förderverein Jugendfeuerwehr Kontakt Intern
LF 16 TS
(ausgemustert)
LöschgruppenFahrzeug 16 (Mindestpumpenleistung) mit TragkraftSpritze
Besatzung: 1/8 (Gruppenführer/Mannschaft)
Schaummittel: 120 L (in Kanistern)
Fest eingebaute Pumpe: 1600 Liter pro Minute bei 8 Bar
Tragkraftspritze: 800 Liter pro Minute bei 8 Bar
Baujahr: 1980
Fahrgestell: Magirus Deutz 192 D 11 (Iveco)
Aufbauhersteller: Magirus Deutz
Funkrufname: Florian Sauerland 3/45/1
Einsatzzweck:
Der Löschzug Sundern setzte dieses Fahrzeug hauptsächlich zur Brandbekämpfung ein, insbesondere zur Wasserförderung über lange Wegstrecken.
Besonderheiten:
Das Fahrzeug wurde nachträglich noch mit einer fahrbaren B-Schlauchhaspel versehen. Damit hatte es über 750m B-Schlauch an Bord. Nach alter Norm LF 16-TS war das Fahrzeug nach Beladeplan II bestückt. Daher wurde es auch häufig zur technischen Hilfeleistung eingesetzt. Die nach Norm vorgesehene 3teilige Schiebleiter wurde an eine andere Löschgruppe abgegeben.
Wichtige Beladung:
B-Schläuche: 30 (20m)
C-Schläuche: 16 (15m)
Atemschutz: 4 Pressluftatmer
Steckleiter: 4teilig
Klappleiter
Stromerzeuger Knurtz 5 KVA
Beleuchtungssatz 2 x 1000 W
Trennschleifgerät
Rettungsschere Weber S 90 handbetrieben
Motorkettensäge
2 x Büffelheber 10 Tonnen
Rüstholz
Tauchpumpe TP 4/1 mit Zubehör




[Impressum]     [Datenschutzerklärung]