Aktuelles Über Uns Informationen Technik Förderverein Jugendfeuerwehr Kontakt Intern
 
Einsatzbericht
01.08.2018 20:28 Sundern-Hövel, B229 (Kreisgrenze)

Verkehrsunfall (H2klemm)

Schwerer Verkehrsunfall an der Kreisgrenze zwischen Sundern und Balve

Am Mittwochabend kam es auf der Bundesstraße 229 zwischen Hövel und Beckum an der Kreisgrenze zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 70-jährige Frau verlor bei dem Unfall ihr Leben.

Auf der Bundesstraße zwischen Hövel und Beckum kam es nach Angaben der Polizei in den Abendstunden zu einem Zusammenstoß zwischen einem Audi und einem mit fünf Personen besetzen VW Golf, welcher in Richtung Hövel unterwegs war. Alle fünf Insassen des VW Golf erlitten schwerste Verletzungen, wovon eine Frau noch an der Unfallstelle verstarb. Der Fahrer des Audi, der sich alleine in seinem Fahrzeug befand, wurde leicht verletzt.

Aufgrund der schwere des Verkehrsunfalls rückte der Rettungsdienst und die Feuerwehren aus den Städten Balve und Sundern mit einem Großaufgebot von 92 Einsatzkräften an. Zwei Unfallbeteiligte aus dem VW-Golf mussten seitens der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem völlig zerstörten Fahrzeug befreit werden. Zur medizinischen Versorgung und späteren Abtransport der Verletzten waren mehrere Rettungswagen sowie drei Rettungshubschrauber im Einsatz.

Die Unfallstelle auf der B 229 war bis in die Nacht hinein im Rahmen der Unfallaufnahme gesperrt. Hierzu wurde seitens der Polizei ein Gutachter eingesetzt.

Alarmiert:
Digitaler Meldeempfänger, RIC "Sundern Klein (Nacht)"
Digitaler Meldeempfänger, RIC "Sundern ELW"

Eingesetzt:
HLF 20/20
(Klicken für mehr Informationen) Einsatzleitwagen
(Klicken für mehr Informationen) Mehrzweckfahrzeug
(Klicken für mehr Informationen)

Sonstige Kräfte:
Löschgruppen Hachen und Langscheid; Feuerwehr Balve (LG Balve, Eisborn, Beckum und Volkringhausen); Rettungdienst; Polizei; 3 x RTH







[Impressum]     [Datenschutzerklärung]