Aktuelles Über Uns Informationen Technik Förderverein Jugendfeuerwehr Kontakt Intern
 
Einsatzbericht
23.07.2018 12:39 Sundern, Waldgebiet Richtung Sorpesee

Wald- u. Flächenbrand (F 5Wald)

Wald- und Freifläche von rund 5.000 m² bei einem Waldbrand vernichtet - drei Löschzüge der Feuerwehr Sundern mit rund 100 Kräften mehrere Stunden im Einsatz.

Am Montagmittag gegen 12.30 Uhr wurde der Löschzug Sundern zu einer Rauchentwicklung im Waldgebiet auf dem „Stück“ zwischen Sundern und dem Sorpesee alarmiert. Mehrere Anrufer hatten dies der Kreisleitstelle in Meschede gemeldet.

Beim Eintreffen erkannten die ersten Einsatzkräfte des Löschzuges Sundern schnell das Ausmaß des Wald- und Flächenbrandes. Dieser hatte sich bereits in kürzester Zeit von einer Freifläche aus in ein stark bewaldetes Gebiet, auf einer geschätzten Fläche von ca. 5.000 m² ausgebreitet. Daraufhin wurden umgehend vom diensthabenden Einsatzführungsdienst die Löschgruppen aus Stemel, Hachen Langscheid und Westenfeld, der gesamte Löschzug aus der Kernstadt sowie der Löschzug Wasserversorgung der Feuerwehr Sundern nachgefordert.

Erneut erwies sich die Drohne der Feuerwehr Sundern als sehr hilfreich bei der Erkundung im Gelände. Der Großtankwagen aus Sundern wurde vor Ort als Löschwasserpuffer eingesetzt. Somit konnte eine ausreichende Wasserversorgung hergestellt werden. Der Großtankwagen wurde durch den Einsatz von mehreren Löschfahrzeugen im Pendelverkehr permanent wieder aufgefüllt. Somit war eine Löschwasserversorgung auf Dauer sichergestellt.

Aufgrund der starken Hitze wurde die Versorgungseinheit des DRK zur Einsatzstelle alarmiert, um ausreichend Trinkwasser für die Einsatzkräfte bereitzustellen. Während der Löscharbeiten kam es aufgrund der äußeren Witterungsbedingungen und der anstrengenden Tätigkeit bei einem Feuerwehrangehörigen zu akuten Kreislaufproblemen. Dieser wurde vom angeforderten Rettungsdienst medizinisch versorgt.
Insgesamt war die Feuerwehr Sundern mit 18 Fahrzeugen und rund 100 Einsatzkräften zwischen 12.30 und 18.00 Uhr bei einem durchaus kräftezehrenden Einsatz vor Ort. In den Abendstunden wurde die Einsatzstelle nochmals vom Löschzug Sundern sicherheitshalber kontrolliert.

Alarmiert:
Digitaler Meldeempfänger, RIC "Sundern Klein (Tag)"
Digitaler Meldeempfänger, RIC "Sundern Mittel"
Digitaler Meldeempfänger, RIC "Sundern Groß"
Digitaler Meldeempfänger, RIC "Sundern ELW"
Digitaler Meldeempfänger, RIC "Sundern Wasserversorgung"
Digitaler Meldeempfänger, RIC "Informations- und Kommunikationseinheit"

Eingesetzt:
HLF 20/20
(Klicken für mehr Informationen) LF 20/20
(Klicken für mehr Informationen) LF 10
(Klicken für mehr Informationen) Tankwagen
(Klicken für mehr Informationen)
Einsatzleitwagen
(Klicken für mehr Informationen) Mehrzweckfahrzeug
(Klicken für mehr Informationen) Mannschaftstransportfahrzeug
(Klicken für mehr Informationen) Wechsellader
(Klicken für mehr Informationen)
Abrollbehälter Schlauch
(Klicken für mehr Informationen)

Sonstige Kräfte:
Löschgruppen Hachen, Langscheid, Stemel, und Westenfeld; Löschzug Wasserversorgung; Rettungsdienst; Polizei







[Impressum]     [Datenschutzerklärung]