Aktuelles Über Uns Informationen Technik Förderverein Jugendfeuerwehr Kontakt Intern
 
Einsatzbericht
19.07.2017 07:12 Sundern-Hachen (L519)

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person (H2klemm)

Am Mittwochmorgen wurden die Löschgruppen aus Hachen, Langscheid und Stemel aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls mit eingeklemmter Person auf der L519 am Ortsausgang von Hachen alarmiert.

Um kurz nach 07.00 Uhr ereignete sich auf der Landstraße L519 kurz vor Hachen ein schwerer Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr ein 38-jährige Mann mit seinem Pkw von Hachen in Richtung Stemel. Im Bereich einer leichten Linkskurve geriet er aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Hier stieß sein Fahrzeug frontal mit einem entgegenkommenden Sattelzug zusammen, wobei der Fahrer des PKW in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Trotz des schnellen Eintreffens von Feuerwehr und Rettungsdienst erlag der 38-jährige Mann noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Weitere Personen befanden sich nicht im Fahrzeug. Der Fahrer des Sattelzuges erlitt einen Schock.

Die Unfallstelle war bis in die Mittagsstunden im Rahmen der Unfallaufnahme zwischen dem Kreisverkehr in Hachen und dem Abzweig Lindhövel komplett gesperrt. Der Verkehr wurde währenddessen über Tiefenhagen umgeleitet. Die weiteren Ermittlungen durch die Polizei zum Unfallhergang dauern an.

Die Feuerwehr der Stadt Sundern war mit acht Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften rund vier Stunden vor Ort.

gez.
Pressestelle der
Feuerwehr Stadt Sundern

Einsatzleiter:
Einsatzführungsdienst

Alarmiert:
Funkmeldeempfänger, Schleife "ELW"

Eingesetzt:
Einsatzleitwagen
(Klicken für mehr Informationen) Mehrzweckfahrzeug
(Klicken für mehr Informationen)

Sonstige Kräfte:
Löschgruppen Hachen, Langscheid und Stemel, Einsatzführungsdienst & Pressestelle; Rettungsdienst; Polizei







[Impressum]